Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Google entlässt Top-KI-Ethikforscherin Margaret Mitchell

Der Suchmaschinen Gigant hat seine zwei führenden Mitarbeiter aus ihrem Ethik Teams für Künstliche Intelligenz (KI) gefeuert. Mehr als zwei Monate nach dem umstrittenen Sturz von Timnit Gebru hat Google nun auch Margaret Mitchell entlassen, die Gründerin und ehemalige Co-Leiterin des KI-Ethik-Teams des Unternehmens. Mitchell teilte die Neuigkeiten über einen Tweet mit den Worten „I´m fired“.

Im Januar untersagte Google der KI-Ethikerin Margaret Mitchell den Unternehmenszugang. Berichten zufolge soll sie automatisierte Skripte verwendet haben, um alte Nachrichten nach Beispielen für diskriminierende Behandlung gegenüber Gebru zu finden. Mitchell sagte, sie sei seit fünf Wochen von ihrem Unternehmenskonto ausgeschlossen, während Google die Untersuchung durchführte.

Mitchells Entlassung kommt, als Google wegen des Sturzes von Gebru, einer der wenigen prominenten schwarzen Frauen auf dem Gebiet, einen großen Rückschlag erlitten hat. Gebru gab im Dezember bekannt, dass sie wegen eines Forschungspapiers entlassen wurde, in dem das Risiko einer Verzerrung der KI, einschließlich der von der Google-Suchmaschine verwendeten Systeme, herausgestellt wird. Gebru schickte auch eine E-Mail an eine Gruppe von Google-Mitarbeitern und kritisierte die Diversity- und Equity-Programme des Unternehmens.

Der Ausstieg von Gebru hat bei Googles Mitarbeitern und in der breiteren Tech-Branche zu weit verbreiteter Empörung geführt. Fast 2.700 Googler haben einen offenen Brief zur Unterstützung von Gebru unterschrieben, und Mitglieder des ehemaligen Google-Teams von Gebru haben einen Brief an CEO Sundar Pichai geschickt, in dem sie die Wiedereinstellung forderten.

Nun sieht sich Google mit einem neuen Konflikt konfrontiert. Mitchell hat einen Brief veröffentlicht, in dem die verschiedenen Ideen und Strukturen beschrieben werden, die dazu geführt haben, dass Dr. Gebru von Google entlassen wurde. Mitchell argumentiert, was mit Gebru passiert ist, sei auf den gleichen Mangel an Voraussicht zurückzuführen, der den Kern der modernen Technologie ausmacht, und dient daher selbst als Beispiel für das Problem. In dem Brief ging es weiter um den ethischen Ansatz der künstlichen Intelligenz bei der Entwicklung von Technologie, wie Mitchell dazu kam, das ethische KI-Team mit Gebru zu führen und was letztendlich geschah.

Die Entlassung von Mitchell erfolgt kurz nachdem Google die Ernennung von Dr. Marian Croak zum Leiter der Ethik Abteilung für künstliche Intelligenz bekannt gegeben hat.